Medien machen Geschichte

Am 10. September um 15 Uhr ist es soweit: Das Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main öffnet seine neue Dauerausstellung "Mediengeschichte(n) neu erzählt", an deren Entwicklung ich beteiligt war.

Höhlenmalerei, Postkutsche, Smartphone – der Mensch lebt seit jeher vom Austausch mit anderen. Die neue Dauerausstellung beleuchtet die ereignisreiche Geschichte der Kommunikation und wagt zugleich einen Ausblick in die Zukunft.

Im Mittelpunkt stehen 44 „Storys“, die von besonderen Momenten in Vergangenheit und Gegenwart erzählen: der Erfindung des Buchdrucks, den letzten Telegrammen der Titanic oder dem weltweit ersten Telefongespräch, geführt in Frankfurt am Main. Über die Welt von morgen machen sich 21 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Gedanken. In Videostatements prognostizieren sie, wie wir Menschen in 30 Jahren kommunizieren werden.

 

 

Zurück